Inspiration statt Motivation
Führung

Inspiration statt Motivation

Sind Sie eine begeisterte und eine begeisternde Führungskraft?

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.

Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller

Möglicherweise kennen Sie das Dilemma als Führungskraft: Sie bemühen sich seit einiger Zeit intensiv, einen Mitarbeiter (oder natürlich eine Mitarbeiterin) zur Arbeit motivieren zu wollen, allerdings ohne befriedigenden Erfolg. Was soll man denn noch tun? Auf der einen Seite soll er sich ja wohlfühlen und auf der anderen Seite wird er schließlich für seine Arbeit bezahlt... Was hilft wirklich?

Verschiedene Quellen im Internet ergeben verschiedene Antworten. So ist offensichtlich nicht ganz geklärt, ob das Wort „Motivation“ vom lateinischen „movere'“ (bewegen) oder von „motivare“ abgeleitet wird, was wohl eher der Bedeutung „von innen heraus bewegen“ entspricht.

 

Legen wir mal die zweite Begriffserklärung zugrunde, so ergibt sich ein komplett anderes Bild. Nach dieser Auffassung kann man einen Mitmenschen mit Druck oder anderen Kräfte zwar „zwingen“, sich in Gang zu setzen. In Bewegung bleiben wird er jedoch auf längere Sicht nur, wenn wir ihn unterstützen, aus eigenem Antrieb heraus zu handeln. Und genau hierauf zielt das eingangs erwähnte Zitat des Autors vom „Kleinen Prinzen“.

 

Dies bringt uns zum entscheidenden Stichwort der Inspiration, welches – vom lateinischen Begriff „inspiratio“ kommend – „einhauchen“ bedeutet und das Wort „Spirit“ für „Geist“ enthält. Die alternative Übersetzungsvariante „begeistern“' wäre ebenfalls in diesem Kontext anwendbar.

Was du in anderen entzünden willst, muss in dir selbst brennen.

Aurelius Augustinus, Theologe und Philosoph

An dieser Stelle möchte ich Sie gerne auf meinen letzten Blogbeitrag zur Authentizität mit dem Titel Zeig Dich! - So wie Du bist... hinweisen. Denn hieran angeschlossen geht es ebenso beim Thema Inspiration zunächst um die eigene Authentizität.

 

Sind Sie selbst „beGEISTert“ von dem, was Sie tun? Oder meinen Sie lediglich, bestimmte Dinge tun zu müssen...?

 

Wer unter (eigenem) Druck handelt, wird schwerlich andere von der Großartigkeit eines Themas überzeugen können. In einem ersten Schritt geht es deshalb darum, sich selbst klar darüber zu werden, warum und wofür Sie etwas tun. Haben Sie hier überzeugende Argumente gefunden und den Kern dessen identifiziert, der Sie bewegt und für den Sie bereit sind, einzutreten - dann sind Sie in der Lage, auch andere mit Ihrer Begeisterung anzustecken.

 

Um Ihre Kollegen inspirieren zu können, ist es also notwendig, dass Sie sich in einem ersten Schritt selbst hinterfragen! Allerdings, da muss man ehrlich sein, wird nun nicht jeder Mitarbeiter auf Ihren Zug aufspringen, nur weil Sie überzeugt von einer Sache sind. Nehmen wir an, Ihr Herz schlägt für Innovationen und neue - sogar teils radikale – Lösungen sollen dem Unternehmen neue Kundenkreise eröffnen. Wie bringen Sie Ihr erfahrenes, eingespieltes – konservatives? – Team dazu, mit kreativem Forschergeist eingetretene Pfade zu verlassen?

 

Empathie ist hier gefragt. Als Führungskraft werden Sie nur mit Einfühlungsvermögen, Verständnis und Wertschätzung herausfinden, was Ihre Kollegen dazu bewegen könnte, bestimmte Aufgaben mit Freude zu übernehmen. Oder um noch einmal auf Saint-Exupéry zurück zu kommen: „Holz sammeln“ gehen die Mitarbeiter auch, wenn man es ihnen aufträgt. Konstruktive Ideen für den Schiffsbau werden sie allerdings nur einbringen, wenn sie verstanden haben, welchen Herausforderungen das Boot während seiner Reise ausgesetzt sein wird...

 

Ich empfehle Ihnen zunächst einen prüfenden Blick auf das eigene Begeisterungsniveau. Anschließend richten Sie ganz einfach ehrliche und offene Fragen an Ihre Mitarbeiter, falls Sie noch unklar über deren Antrieb sind... ;-)

 

Herzlichst Ralf Tiemann

Zurück

Verpassen Sie mit unserem News-to-use-letter #gesundekommunikation keinen Artikel mehr!