Gesprächsführung & Konfliktmanagement

Auf Augenhöhe kommunizieren und alle Beteiligten zu Gewinnern machen

Seminare für Unternehmen:

Bessere Gesprächsführung bedeutet effektivere Teamarbeit und bessere Kundenbeziehungen – und vieles mehr!

Eine neue Unternehmenswelt entsteht: Unternehmen lösen sich immer mehr von klassischen hierarchischen Strukturen und erwarten von Ihren MItarbeitern ein immer höheres Maß an Selbstverantwortung, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit. Nur wie? Auch die Fähigkeit klar, transparent und auf Augenhöhe miteinander zu kommunizieren will gelernt sein. Hier sind unsere Firmenseminare zum Themenfeld Gesprächsführung & Konfliktmanagement das Mittel der Wahl.

Inhouse-Seminare:

Für Einzelbucher:

Seminare für die persönliche Weiterentwicklung

Als Einzelbucher sind Sie in unseren offenen Seminaren zum Thema Gesprächsführung und Konfliktmanagement richtig. Folgende Seminare und Workshops helfen Ihnen, Ihre Gesprächsführung in den verschiedensten beruflichen Situationen zu optimieren:

Coaching für individuelle Bedürfnisse:

Schwierige Situationen mit einem persönlichen Coaching lösen

In konkreten Konfliktsituationen unterstützen Sie unsere Coaches mit einem Blick von außen bei der Lösungsfindung. Unsere Coaches arbeiten gezielt mit Ihnen am Lösungsweg für aktuelle schwierige und belastenden Situationen – von der Vorbereitung heikler Gespräche bis zur Reflexion.

Persönliches Coaching:

10 Gründe warum Sie sich für Kooperative Kommunikation interessieren sollten:

  • Sie lernen im Umgang mit anderen Menschen konstruktiver und erfolgreicher zu kommunizieren
  • Sie kommen in Gesprächen besser zum Ziel
  • Sie werden  in schwierigen Gesprächssituationen souveräner.
  • Sie können andere Meinungen besser akzeptieren
  • Sie können mit Meinungsverschiedenheiten besser umgehen
  • Sie fühlen sich unabhängiger dank einer besseren Kommunikation mit anderen Menschen
  • Sie erleben mehr bereichernde Situationen in Beruf und Privatleben
  • Sie verbessern Ihren Umgang mit anderen in Stresssituationen
  • Es gelingt Ihnen besser, Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen
  • Sie kommen souveräner und kraftvoller durch schwierige Situationen und erzielen dabei bessere Ergebnisse

 

Mehr…

Das Hörbuch zur Kooperativen Kommunikation

Segelst Du schon oder ruderst Du noch?

In unserem Hörbuch „Segelst Du schon oder ruderst Du noch?“ haben wir unser Wissen über die Kooperative Kommunikation in Form eines aufwändig produzierten Hörspiels zusammengetragen. Auf unserer Hörbuchseite erfahren Sie mehr über den Inhalt, Sie können reinhören und das Hörbuch (als CD oder Download) direkt erwerben. Mehr…

Interview mit Moritz Küffner zur Kooperativen Kommunikation

Warum mit kooperativer Gesprächsführung alle gewinnen können

Mit der Kooperativen Kommunikation (kurz kokomm®) haben Sie die Möglichkeit, die Gesprächsführung in allen Bereichen ihres Lebens zu verbessern und dadurch dauerhaft bessere Resultate im Beruf und im Privatleben zu erzielen. Und zwar so, dass alle Beteiligten bereichert aus der Situation hervorgehen – echte Win-Win-Situationen also!

 

Denn oft ist es extrem mühsam, sich in den täglichen Diskussionen und Kleinkriegen zu behaupten und durchzusetzen. Wie oft haben Sie im Büro oder mit Ihrer Familie das Gefühl mühsam gegen andere Meinungen und Standpunkte „anrudern“ zu müssen? Das kostet meist Kraft und Energie.

 

Die Kooperative Kommunikation unterstützt Sie darin, bildlich gesprochen, Ihrem Gegenüber „ihre Argumente und Einstellungen wie einen warmen, bequemen Mantel hinzuhalten und sie ihm nicht wie ein nasses Handtuch um die Ohren zu klatschen“ (frei nach Max Frisch). Dabei nutzen Sie bewährte Werkzeuge, die Ihnen helfen, einerseits den Blickwinkel Ihres Gegenübers besser wahrnehmen und wertschätzen können und andererseits selber wirkungsvoller zu kommunizieren. So rudern Sie nicht mehr mühsam gegen die Strömung an, sondern setzen stattdessen die Segel und kommen weitaus müheloser zum Ziel.

 

Machen Sie alle Beteiligten zu Gewinnern

Unser Leben wird von einem permanenten Wettbewerbsgedanken getragen, durch den die Möglichkeiten für eine gegenseitige Bereicherung meist untergehen. Denn gewinnen bedeutet ja meist: Einer gewinnt, die anderen verlieren. Dadurch bleiben wir als Gesellschaft, im Privatleben und im Beruf weit unter unseren Möglichkeiten. Denn unser Gehirn ist nicht auf Wettbewerb programmiert, sondern auf Kooperation, so sagt inzwischen auch die Gehirnforschung. Es ist ein Sozialorgan, das zur Höchstform aufläuft, wenn es mit anderen Gehirnen zusammenarbeiten und nach gemeinsamen Lösungen suchen kann – und nicht wenn es sich in Konfrontationen aufreibt! Permanente Konfrontation führt zum genauen Gegenteil: Das Gehirn zieht sich auf ein Notfallprogramm zurück, das nur noch die Möglichkeiten Kampf, Flucht oder im Extremfall totale Erstarrung vorsieht.

„Außer Frage ist, dass Kampf und Konkurrenz reale Tatsachen menschlichen Handelns sind und auf einer biologischen Grundlage basieren. Doch die Theorie, dass Kampf, Egoismus und Aggression Leitmotive menschlichen Handelns seien, hat sich als falsch herauskristallisiert. Die moderne Hirnforschung belegt, nicht Kampf und Aggression sondern der Wunsch nach Kooperation und sozialer Akzeptanz sind die wichtigsten menschlichen Grundmotivationen.“

Prof. Dr. Joachim Bauer, Neurobiologe

Der Weg in die Kooperation eröffnet Ihnen also neue Potenziale und damit tatsächlich die Möglichkeit, dass alle Beteiligten aus einer Situation als Gewinner hervorgehen. Auch wenn Sie in vielen Situationen noch nicht auf die Idee kommen oder nicht wissen, wie dabei alle gewinnen können, heißt das nicht, dass es diese Lösungen nicht gibt. Es bedeutet lediglich, dass Sie die Chance für eine Win-Win-Situation von Ihrem jetzigen Standpunkt aus noch nicht sehen können! Deshalb ist auch einer der ersten Schritte zur Gewinnenden Kommunikation das Veränderung und Erweitern des eigenen Blickwinkels.

 

Jede Kommunikation hinterlässt Spuren

Als erfolgreiche Kommunikation wird uns häufig geschickte Manipulation mit rhetorischen Tricks oder überlegener Argumentationstechnik verkauft. Ziel ist es dabei, den Kommunikationspartner von Ihrer Meinung zu überzeugen oder nötigenfalls einfach nur seine Argumente totzuschlagen. Wir haben beobachtet, dass diese Art der Kommunikation – auch wenn sie manchmal kurzfristig zum Ziel führen mag – langfristig meist einen erheblichen Kollateralschaden nach sich zieht. Der Chef zum Beispiel, der seine Mitarbeiter niederbügelt und unter Druck setzt, mag auf die Schnelle sein Ziel erreichen: Sein Team bringt mit viel Zähneknirschen das Projekt zum vereinbarten, eigentlich nicht machbaren Termin fertig. Langfristig aber bleiben frustrierte, verängstigte und demotivierte Mitarbeiter zurück, mit fatalem Ergebnis für alle Beteiligten. Das gleiche gilt in Beziehungen: Auch wer als vermeintlicher Sieger aus einem Streit hervorgeht wird langfristig auch zum Verlierer wenn der Vertrauensschaden für die Beziehung zu hoch ist.

 

Macht es deshalb nicht Sinn Wege zu finden, die die Interessen aller Beteiligten berücksichtigen und zu langfristig und nachhaltig guten Ergebnissen führen?

 

Was brauchen Sie um die Kooperative Kommunikation für sich zu nutzen?

An erster Stelle brauchen Sie die Bereitschaft zur Veränderung und die Bereitschaft in sich selbst zu investieren. Und es braucht Ihre Bereitschaft neue innere Haltungen anzunehmen und neue Handlungsweisen auszuprobieren. Wir haben für die kokomm@ Säulen und Tools entwickelt, die Sie darin unterstützen können, ein Experte für Kommunikation bei der alle gewinnen zu werden.

„Die Welt ist nicht größer als das Fenster, dass du ihr öffnest.“

Henry Ford

Artikel in unserem Blog #gesundekommunikation:

Susanne Otto

Sie interessieren sich für ein Seminar oder haben noch Fragen?

Unsere Kundenberaterin Susanne Otto ist gerne für Sie da!

Per Telefon

Sie erreichen Susanne Otto unter  +49 89 41 61 37-800

Per E-Mail

Sie erreichen Susanne Otto unter  so@mensch-und-kommunikation.de

Per Kontaktformular

Sollte sich das Kontaktformular in diesem Fenster nicht automatisch öffnen, klicken Sie bitte hier…

Fill out my online form.