Konfliktmanagement-Seminare für Ihr Unternehmen

Kooperativ im Konflikt: In heiklen Gesprächen souverän und sicher agieren

In ihrer vielbeachteten Konfliktkosten-Studie schätzte die KPMG bereits 2009 die Zusatzkosten, die durch Konflikte enstehen, auf etwa 20% der gesamten Personalkosten eines Unternehmens. Prof. Martin-Niels Däfler ermittelte 2014 in einer Online-Befragung, dass Mitarbeiter in Unternehmen etwa 10% ihrer Arbeitszeit für unternehmensinterne Konflikte aufwenden, also etwa einen halben Arbeitstag pro Woche! Zahlen, die darauf hinweisen, dass eine Investition in präventives und prokatives Konfliktmanagement gut angelegtes Geld ist.

Konfliktmanagement bedeutet in unserem Verständnis, nicht nur adäquat zu reagieren, wenn ein Konflikt bereits entstanden oder eskaliert ist, sondern es setzt viel früher an. Entscheidend ist es vielmehr, Konflikte – wenn möglich  – bereits im Vorfeld zu antizipieren oder aufzulösen. Diese Lösung beginnt bei der eigenen inneren Haltung. Nur wer mit Wertschätzung und Offenheit gegenüber den Standpunkten des anderen agiert, kann in Konfliktsituationen oder potenziellen Konflikten gute Ergebnisse erzielen. Wir nennen das kooperatives Konfliktmanagement – und das ist der Geist, der unsere Seminare in diesem Themefeld prägt.

„Urteile nie über einen Menschen, bevor Du nicht tausend Schritte in seinen Mokassins gelaufen bist.“

Mögliche Elemente für Ihr Konfliktmanagement-Seminar:

1. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Konfliktlösung:

  • Welcher Konflikttyp bin ich selbst?
  • Destruktive eigene Verhaltensmuster erkennen: die eigenen roten Knöpfe
  • In Konflikten gelassen und souverän bleiben – aber wie?
  • Eigene Bedürfnisse erkennen und formulieren

2. Blickwinkel und Motivation des Anderen erkennen:

  • Den Standpunkt des anderen erkennen, verstehen und zur Konfliktbeilegung nutzen
  • Win-Win-Situationen erzeugen

3. Gespräche lenken und deeskalieren:

  • Konstruktive Kommunikation im Konflikt: Wie geht das?
  • Erfolgreiche Strategien zur Konfliktlösung
  • Klarheit schaffen ohne Angriff

4. Konfliktmanagement in meiner Rolle als Führungskraft oder Mtarbeiter:

  • Was ist meine Rolle bei Konflikten in meinem Team?
  • Welche Auswirkungen habe Konflikte in meinem Team


Jedes Seminar wird individuell für die Bedürfnisse des Kunden konzipiert. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf für ein maßgeschneidertes Angebot.

Unsere Trainer & Coaches für Konfliktmanagement:

In München:

Angela Bittner

Expertin für Rhetorik und Körpersprache

In Frankfurt:

Holger Ruscheweyh

Experte für Kommunikation und handlungsorientiertes Lernen

In Köln:

Karsten Stölzgen

Experte für Rhetorik und Präsentation

In München:

Moritz Küffner

Experte für Kooperative Kommunikation

In Frankfurt:

Karina Hagemann

Expertin für Konfliktmanagement, Gewaltfreie Kommunikation und Präsentation

Susanne Otto

Sie interessieren sich für ein Seminar oder haben noch Fragen?

Unsere Kundenberaterin Susanne Otto ist gerne für Sie da!

Per Telefon

Sie erreichen Susanne Otto unter  +49 89 41 61 37-800

Per E-Mail

Sie erreichen Susanne Otto unter  so@mensch-und-kommunikation.de

Per Kontaktformular

Sollte sich das Kontaktformular in diesem Fenster nicht automatisch öffnen, klicken Sie bitte hier…

Fill out my online form.

Konfliktmanagement Seminar: Lösungsansätze für schwierige Situationen

Am Arbeitsplatz, wo viele kreative Köpfe mit teils unterschiedlichen Vorstellungen aufeinandertreffen, sind Konflikte unvermeidbar. Sie existieren zwischen Kollegen, in der Führungsebene oder zwischen Vorgesetzten und ihren unterstellten Fachkräften. Solche Konflikte sind nicht nur ärgerlich und vergiften das Arbeitsklima, sie kosten ein Unternehmen zugleich viel Geld, weil automatisch auch die Produktivität darunter leidet. Mit einem Seminar zum Konfliktmanagement verweilen diese nicht unnötig lange in der Luft, sondern werden zielstrebig und für beide Parteien zufriedenstellend angegangen.

 

Ein Seminar zum Konfliktmanagement hilft sowohl in der Prävention als auch bei der Lösung

Konflikte können aus unterschiedlichen Gründen entstehen. Teilweise sind es lediglich einige kleine Missverständnisse, bei denen dennoch schnell aus einer "Mücke ein Elefant" wird. Deshalb widmen wir uns in den angebotenen Trainings nicht nur spezifisch der konkreten Lösung eines Konfliktes, sondern auch wie dieser schon frühzeitig antizipiert und dann möglichst verhindert wird. Denn besser noch als Konflikte zu lösen ist natürlich, diese gar nicht erst aufkommen zu lassen. Dem Mensch steht hierfür eine mächtige Waffe zur Verfügung: Die Kommunikation. Falsch eingesetzt, kann sie Konflikte noch bestärken. Wer jedoch den Umgang mit einer zielführenden Kommunikation und dem offenen Dialog lernt, kann sie aktiv gegen die aufkommenden Konflikte einsetzen oder sie sofort im Keim ersticken.



Dazu gehört es immer auch, an sich selbst zu arbeiten. Die Lösung von Konflikten versteckt sich oft in der inneren Haltung. Wer sich mit sich selber befasst, wird folglich auch im Umgang mit anderen Menschen bessere Ergebnisse erzielen können - Offenheit und Wertschätzung sind hier lediglich zwei der Schlagworte, welche in einem direkten Zusammenhang mit dem Konfliktmanagement stehen. Besonders zwischen klassischen Angestellten und deren Vorgesetzten ist es wichtig, dass der Vorgesetzte geübt im Umgang mit Konflikten ist. Aufgrund seiner Position sind die Angestellten, denen er Anweisungen erteilt, zwangsweise unter ihm in der Hierarchie - zumindest innerhalb des Unternehmens. Natürlich bezieht sich dieser Umstand aber nur auf die Verteilung der Arbeitskräfte in einem Unternehmen. Daher ist es besonders wichtig, dass Vorgesetzte durchdacht, deeskalierend und respektvoll mit den Angestellten umgehen, denen sie übergestellt sind.

Kooperatives Konfliktmanagement macht sich für beide Seiten bezahlt

Unser eigens entwickeltes Konzept zur kooperativen Kommunikation greift auch bei Konflikten. Für das Seminar werden daher tragende Säulen dieser fundierten Idee übernommen und sinnvoll in das Training integriert. Elemente, die sich in solch einem Seminar finden lassen, sind ganz vielseitig. Der erste Teil umfasst immer die Selbsterkenntnis, denn sich selber zu kennen ist absolut notwendig, wenn man in einem Konflikt einen kühlen Kopf bewahren und durchdacht agieren möchte. Vor allem destruktive Verhaltensmuster gilt es zu erkennen und zu isolieren. Weiterhin ermitteln unsere Trainer, welcher Konflikttyp Sie eigentlich sind: So lassen sich etwaige Schwächen zu Stärken umwandeln.

 

Immer geht es natürlich auch darum, den Gesprächspartner zu verstehen. Am Ende eines Konfliktes geht es nie darum, seinen Gegenüber "unterzubuttern". Viel mehr soll eine kluge Win-Win-Situation geschaffen werden, aus der beide Teilnehmer zufrieden herausgehen. Das legt bereits die Brücke für kommende Gespräche und Konflikte, da sich so das Verhältnis untereinander verbessert. Unsere erfahrenen und kompetenten Trainer zeigen Ihnen weiterhin auf, wie Sie geschickt Gespräche lenken und deeskalieren können, aber auch welche Rolle Sie im Unternehmen einnehmen und wie diese gegenüber anderen Mitarbeitern innerhalb eines Konfliktes positioniert ist.